UnternehmensBeratung

Unternehmensnachfolge

Beim Einstieg in die Nachfolgeplanung unterstützt die Erfolgsschmiede alle Beteiligten – die persönliche Beratung und Begleitung steht dabei im Mittelpunkt. Besonderen Wert legen wir auf die betriebswirtschaftlichen und psychologischen Aspekte. Wir beraten und begleiten Sie unter anderem bei folgenden Themenstellungen:

  • Konzepte für unterschiedliche Übergabe-Alternativen
  • Aufbau eines Nachfolge-Fahrplanes
  • Suche geeigneter Nachfolger
  • Neupositionierung des Unternehmens im Vorfeld der Übergabe
  • Ermittlung des Unternehmenswertes und des Verkaufspreises

Unsere Beratung ist eine Sache des Vertrauens; Diskretion und Neutralität sind für uns selbstverständlich.

Gestalten Sie mit uns Ihre Unternehmensentwicklung – das kostenfreie und unverbindliche Erstgespräch kann hierfür der Einstieg sein.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Generationswechsel frühzeitig vorbereiten

photo-1526289375762-27075d038ebd

Unternehmensnachfolge

Foto 1920 x 700 px 11

Nichts scheint einfacher, als das im Leben Erreichte an die Kinder weiterzugeben. Schließlich, so sollte man meinen, haben beide Seiten in den meisten Fällen viele Jahre Zeit, um sich auf den Moment der Übergabe des Unternehmens vorzubereiten.

Die Realität sieht jedoch anders aus: Der erfolgreiche Stabwechsel bei der Übertragung des Familienunternehmens an die nächste Generation ist nicht die Regel, sondern fast schon die Ausnahme. Und nicht selten wird das Unternehmen in fremde Hände übergeben – an die Stelle der Familienlösung tritt dann der Unternehmensverkauf.

Möchten Sie bei der Nachfolgeplanung auf Nummer sicher gehen? Unsere erfahrenen Fachberater begleiten Sie.

Unternehmenskauf

rawpixel-567016-unsplash-copyright-min
Die meisten Unternehmen werden aus familiären oder aus Altersgründen verkauft. Dabei ist fast allen Verkäufern der Fortbestand des Unternehmens wichtiger als die Maximierung des Verkaufserlöses. Und mehr als die Hälfte möchte nach dem Verkauf als Berater oder Beirat agieren. Zudem hat jeder Unternehmer individuelle Vorstellungen – insbesondere bei Familienunternehmen resultieren diese aus dem lebenslangen, oft generationenübergreifenden Aufbau des Unternehmens. Allzu oft stehen jedoch eine steueroptimierte Gestaltung oder rechtliche Fragen im Mittelpunkt der Überlegungen – vornehmlich dann, wenn der Steuerberater oder Rechtsanwalt als Ratgeber herangezogen wird. Entscheidend aber sind Ihre Wünsche und Ziele und die für das Unternehmen beste Lösung. Dabei ergeben sich Fragen, die meist nur ein spezialisierter Unternehmensberater beantworten kann:
  • Wie gestalten sich Markt und Wettbewerb?
  • Gibt es Prognosen für künftige Entwicklungen?
  • Stehen andere Unternehmen in der Branche zum Verkauf?
  • Wen interessiert das Unternehmen, wen nur der Markt?
  • Kann das Unternehmen innerhalb von zwei bis drei Jahren stark verbessert aufgestellt werden?

Die zukunftsgerichtete Analyse der wirtschaftlichen Zusammenhänge sollte der Dreh- und Angelpunkt sein.

Denn es geht um die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens – ein Indikator, der je nach angewandtem Bewertungsverfahren „stark“ bis „ausschließlich“ den Unternehmenswert bestimmt.

Die Vorgehensweise:

In einem kostenfreien Erstgespräch analysieren wir die Ist-Situation und zeigen Ihnen auf, wie unsere Unterstützung aussehen könnte. Dann kann unsere Begleitung beginnen. Am Anfang steht eine schriftliche Vertraulichkeits- und Exklusivitätserklärung.
  • Unternehmensanalyse:
    In der Analysephase beleuchten wir alle wichtigen Aspekte auf der Grundlage Ihrer Ziele und Wunschvorstellungen. Daraus leiten wir ab, welche Verkaufsstrategie machbar ist.
  • Verkaufsangebot:
    Wir erstellen ein Verkaufsangebot, das die Bewertung Ihres Unternehmens, ein Exposé und die Wunsch-Anforderungen an den Käufer umfasst.
  • Käufersuche:
    Wir suchen potenzielle Käufer – absolute Verschwiegenheit und Vertraulichkeit sind dabei oberstes Gebot. Nach je ein bis zwei Verhandlungsrunden mit mehreren Interessenten ist dann im Idealfall der Käufer gefunden.
  • Übergabe:
    Die Übergabe- und Übernahmekonditionen sowie die Zahlungsmodalitäten werden vertraglich fixiert.

Wie geht es weiter? Nach dem Vertragsabschluss gilt es, die Übergabe unternehmens- und situationsgerecht umzusetzen – also Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Banken zu informieren und eventuell anstehende Veränderungen oder Kurskorrekturen zu kommunizieren. Auch in dieser Übergangsphase ist externe Unterstützung sinnvoll, geht es doch darum, das Vertrauen aller Beteiligten zu sichern.

Möchten Sie mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir informieren Sie gerne.