UnternehmensBeratung

Produktion & Einkauf

Produktion

Foto 1920 x 1200 px 72
Die Steigerung der Produktivität um 20 Prozent und mehr ist möglich – wenn Rationalisierungsreserven in der Produktion genutzt werden. Dies bedarf der Systematik und der sinnvollen Kombination bewährter Methoden. Beratung rund um das Thema Produktion hat viele Facetten. In der Regeln zielt sie auf folgende Handlungsfelder:
  • Geringere Durchlaufzeiten
  • Höhere Termintreue
  • Optimierte Anlagennutzung
  • Steigende Mitarbeiterflexibilität
  • Niedrigere Fertigungskosten
  • Geringere Bestände
  • Verringerte Produktionsfläche
  • Weniger Reklamationen
  • Weniger Ausschuss
Unser professioneller Ansatz: Wir gehen stets von Ihrer Situation aus und stellen uns auf Ihre Bedürfnisse ein. Basis ist die sorgfältige Auftragsklärung und das darauf aufbauende Angebot. Dann ziehen wir mit Ihnen an einem Strang  – solange Sie uns brauchen.

Moderne Produktionssysteme

Foto 1920 x 1200 px 66
Wer seine Wertschöpfung in der Produktion erhöhen will, muss das Rad nicht neu erfinden. Unter dem Aufbau eines modernen Produktionssystems verstehen wir nichts anderes als die sinnvolle Verknüpfung vorhandener, bewährter Prinzipien und Methoden zur Rationalisierung der Produktion. Wir beraten und begleiten Sie bei der
  • Einführung der Fließfertigung
  • Gestaltung der Fertigung
  • Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit
  • Optimierung der Lieferkette
  • Erhöhung der Mitarbeiterflexibilität
Möchten Sie mehr erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf  – wir informieren Sie gerne.

Durchlaufzeiten

Die Durchlaufzeit eines Auftrages ist eine der Schlüsselgrößen einer wirtschaftlichen Produktion. Sie entscheidet über Termintreue, Bestände und Verschwendung. Das Verhältnis von Liege- und Bearbeitungszeit im Auftragsdurchlauf zeigt, wie es um Effektivität und Effizienz bestellt ist. Die Experten der Erfolgsschmiede beraten und begleiten Sie gerne bei der Verbesserung der Durchlaufzeiten.

Rüsten

Bei kleineren Losgrößen, steigender Variantenvielfalt, niedrigeren Beständen und einer absatzbezogenen Fertigung werden die Rüstzeiten – und damit die Rüstkosten – zu einem Problem erster Ordnung. Das Unternehmen, das gegenüber seinen Wettbewerbern erheblich geringere Rüstzeiten und Rüstkosten realisiert, ist im Vorteil. Es hat die Möglichkeit, kleinste Losgrößen anzustoßen und damit in die absatzsynchrone Fertigung und Montage von Gütern einzusteigen – ein Schritt in Richtung auftragsbezogene Fertigung.

PLANUNG & STEUERUNG

Ihr Kunde erwartet, dass er sein Produkt in der gewünschten Qualität zum angemessenen Preis und zur rechten Zeit erhält. Bei der Erfüllung dieses Anspruches spielt die Produktionsplanung und -steuerung eine wichtige Rolle – neben den klassischen Planungsaufgaben müssen die Geschäftsprozesse gestaltet und optimiert werden. Im Fokus stehen hier die Kommunikation, die Kosten und die Informationstechnologie. Denn Planung und Steuerung ohne adäquate EDV- Unterstützung ist heute nicht mehr möglich.

EINKAUF

Foto 1920 x 1200 px 87

Unternehmen leben vom Verkauf ihrer Produkte. Ist der Markterfolg aber einmal
gesichert, schlägt die Stunde des Einkaufs; in der Wertschöpfungskette des
Unternehmens spielt er eine bedeutende Rolle. So betragen die Materialkosten im
Maschinenbau knapp 50 Prozent, in der Metall erzeugenden Branche knapp 47
Prozent – während die Personalkosten je nach Branche bei 20 bis 32 Prozent liegen.
Wer seinen Gewinn verbessern will, sollte sich also intensiv um die Materialkosten
kümmern. Denn hier können höhere Gewinnbeiträge erzielt werden als im Verkauf –
insbesondere in umkämpften Märkten.

Gerne begleiten wir Sie und Ihr Unternehmen bei der Optimierung des
Einkaufsmanagements. Unser professioneller Ansatz: Wir gehen stets von Ihrer
Situation aus und stellen uns auf Ihre Bedürfnisse ein. Basis ist die sorgfältige
Auftragsklärung und das darauf aufbauende Angebot. Dann ziehen wir mit Ihnen an
einem Strang – solange Sie uns brauchen. Möchten Sie mehr über unsere
Vorgehensweise erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir freuen uns
darauf, von Ihnen zu hören.

Lieferantenmanagement

Zentrale Aufgabe im Einkauf ist und bleibt die Suche, Auswahl und Bewertung von Lieferanten sowie die Gestaltung der Zusammenarbeit. Der Einkaufs-Profi systematisiert die Kunden-Lieferanten-Beziehung und bedient sich dazu selbstverständlich geeigneter, zeitgemäßer Instrumente. Eine Beratung durch die Erfolgsschmiede bringt Ihren Einkauf voran:
  • Wie kann ein Lieferant beurteilt werden?
  • Wie setzen sich die Kosten des Lieferanten zusammen?
  • Wie erstellt man eine Lieferanten-Checkliste?
  • Welche Vertragsformen und -inhalte bieten sich an?
  • Wie kann ein Lieferant qualifiziert werden?
  • Wie können Lieferantenbeziehungen systematisiert werden?

Einkaufsverhandlung

Die Verhandlungs- und Gesprächsführung ist die Kernkompetenz im Einkauf. Sie trägt erheblich zu erfolgreichen Abschlüssen bei – schließlich können in der Einkaufsverhandlung eigene Kosten-, Leistungs- und Ertragsziele durchgesetzt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass jedes Einkaufsgespräch systematisch geplant wird. Mit einer Beratung durch das die Erfolgsschmiede gewinnen Sie Klarheit:
  • Wie lauten die Kernanforderungen an die Lieferanten?
  • Wie wird eine Einkaufsverhandlung vorbereitet?
  • Wie wird eine Verhandlungsstrategie aufgebaut?
  • Wie wird ein Einkaufsgespräch durchgeführt?
  • Wie wird ein Einkaufsgespräch nachbereitet?

Einkaufskosten reduzieren

Der Anteil des Einkaufsvolumens liegt in kleineren und mittleren Unternehmen häufig bei über 50 Prozent der erzielten Jahreserlöse. Hinzu kommt, dass sich die Unternehmen aus Kosten- und Wettbewerbsgründen stärker auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und ihre Fertigungstiefe reduzieren. Das Einkaufsvolumen wächst also weiter – Herausforderung für den Einkauf, die Kosten zu senken. Eine Beratung durch die Erfolgsschmiede macht Ihren Einkauf mit den zeitgemäßen Methoden vertraut. Dabei beziehen wir folgende Aspekte mit ein:
  • Einflussfaktoren auf die Beschaffungskosten
  • Struktur der Beschaffungsumfänge
  • Standard-Werkzeuge für den Einkäufer
  • Verfahren zur Teile- und Marktanalyse
  • Beschaffungsstrategien
  • Beschaffungsdienstleister