Logo ERFOLGSSCHMIEDE

Angaben zum Unternehmen für die Antragstellung eines Digitalisierungszuschuss. Für Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg

Information für den/die Berater/in

Das Unternehmen definiert sein Digitalisierungs-Vorhaben, der Antrag wird gestellt. Bei einem Netto-Rechnungsbetrag zwischen 10-12 TEUR kann der maximale Förderbetrag bei 50 % liegen.

Das Digitalisierungs-Vorhaben darf nach Eingang des Antrags bei der L-Bank, auf eigenes Risiko gestartet werden. Ein positiver Zuwendungsbescheid enthält Angaben zur Förderhöhe, dem Bewilligungszeitraum, sowie die Frist zur Einreichung aller Abschluss-Unterlagen.

Innerhalb des Bewilligungszeitraums muss das komplette Vorhaben abgeschlossen sein, sowie die Zahlung/en der Rechnung/en. Als Nachweis des Rechnungsausgleichs muss das Unternehmen den /die Kontoauszüge vorlegen, aus denen die Überweisung samt Valuta, Betrag und Empfänger ersichtlich sind (andere Kontovorgänge dürfen unkenntlich gemacht werden).